April
Mai 2019
Juni
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2

ibz - KULTURDIALOG

Das ibz stellt drei Mal pro Jahr ein Kulturprogramm, den „kulturdialog“ zusammen. Darin werden Veranstaltungen zu politischen, interreligiösen und interkulturellen Themen angeboten.
Mai 2019
07. Mai 201919:00

Podiumsdiskussion: Politischer Talk rund um das Thema Migration und Integration

Was ist Integration? Welche sind Faktoren gelingender Integration? Wo ist in Karlsruhe Handlungsbedarf in Bezug auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Vertreter*innen von Parteien im Gemeinderat geben Antworten. Anschließend Diskussion.
Teilnehmer*innen:
Lüppo Cramer, KAL
Matthias Dieckhoff, Die Partei
Dr. Rahsan Dogan, CDU
Anna Jahn, Die Linke
Patrick Mahlke, FDP
Jürgen Raphael, Für Karlsruhe
Renate Rastätter, Bündins90/ Die Grünen
Michael Zeh, SPD

Moderatorin: Sabine Zürn

VERANSTALTENDE: ibz
08. Mai 201919:00

Film: Unter aller Augen

„Unter aller Augen“ ist ein erschütterndes Filmdokument von Claudia Schmid, das anhand von vier Ländern die weltweiten Strukturen von Gewalt gegen Frauen sichtbar macht. Der Film taucht in die Lebenswelt der Frauen ein, die extremer Gewalt ausgesetzt waren und sich frei gekämpft haben. Sie erzählen von ihren Verletzungen, ihrem Kampf ums Überleben, ihren Ängsten und Hoffnungen und ihren aktuellen Versuchen, ein neues Leben aufzubauen. Im Anschluss Gespräch und Diskussion mit Claudia Schmid. FSK 16

Ort: Kinemathek Karlsruhe, Kaiserpassage 6

Veranstaltende: ibz und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Karlsruhe und ibz in Kooperation mit Kinemathek, Soroptimist International Club Karlsruhe, Wildwasser & FrauenNotruf

ORT: Kinemathek Karlsruhe Kaiserpassage 6
VERANSTALTENDE: Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Karlsruhe
09. Mai 201919:00

Vortrag: Abrüstung schafft Sicherheit

Zum 2. August 2019 haben die USA und Russland den INF-Vertrag gekündigt, in dem die Sowjetunion und die USA 1987 die vollständige Verschrottung und das Verbot landgestützter Kurz- und Mittelstreckenraketen vereinbart hatten. Auf der anderen Seite haben 122 Staaten im Juli 2017 bei den Vereinten Nationen den Vertrag über das Verbot von Kernwaffen verabschiedet. Was können wir tun, um dem UN-Verbotsantrag von Atomwaffen zur Geltung zu verhelfen?
Referentin ist Regina Hagen, verantwortliche Redakteurin der Zeitschrift „Wissenschaft und Frieden“.

Veranstaltende: DFG-VK Gruppe Karlsruhe und Friedensbündnis Karlsruhe und ibz

ORT: ibz, EG, Großer Saal
VERANSTALTENDE: DFG-VK Gruppe Karlsruhe
14. Mai 201919:00

Vortrag: Islam und Integrationspolitik – auf der vergeblichen Suche nach der ultimativen Lösung

Platz da! Hier kommen die aufgeklärten Muslime!“ So der Titel des neuen Buches von Dr. Lale Akgün. Gibt es denn aufgeklärte Muslim*innen? Eine selten dumme Frage, meint die Autorin, die seit langem stört, dass das Bild des Islams in Deutschland mittlerweile von Kopftuch tragenden Frauen und jungen Männern in salafisti-schem Outfit bestimmt wird. Denn von solchen Stereotypen profitiert nicht nur die fremdenfeindliche Rechte, sondern auch der politische Islam. Als säkulare Muslimin will Lale Akgün auch andere darin bestärken, sich vom konservativen Gebots-Islam der Funktionäre zu emanzipieren.

 

Veranstaltende: ibz

 

 

 

ORT: ibz
VERANSTALTENDE: ibz
16. Mai 201919:00

Hören ist denken – dokKa, das Dokumentarfestival stellt sich vor

(dokKa kinoKlang: 20 Min., Hördokumentation: 51 Min.) Im Fokus von dokKa stehen die vielfältigen Aspekte des Dokumentarischen. An diesem Abend präsentiert der Festivalleiter Nils Menrad zwei Programmpunkte zur Einstimmung auf die 6. Ausgabe des Karlsruher Festivals: Sie hören kurze Arbeiten des Projekts kinoKlang. Anschließend wird die Hördokumentation „Papa, wir sind in Syrien“ von Christian Lerch vorgestellt. Ein Vater versucht verzweifelt, seine Söhne, die sich dem IS angeschlossen haben, zur Rückkehr aus Syrien zu bewegen.

Veranstaltende: ibz

 

ORT: ibz
VERANSTALTENDE: ibz
21. Mai 201919:00

Verleihung des 23. Karlsruher Integrationspreises

Das ibz fördert mit diesem Preis die Integration. Beispielhaftes Verhalten und Aktivitäten von Einzelpersonen, Gruppen und Wirtschaftsunternehmen werden durch diesen Preis geehrt und damit gewürdigt. Der Preis soll ermutigen, für einen friedlichen und gewaltfreien Umgang miteinander einzustehen. Dieses Jahr findet die Preisverleihung zum 23. Mal statt.

Ort: Bürgersaal, Rathaus Karlsruhe

Veranstaltende: Kuratorium Karlsruher Integrationspreis und ibz

ORT: Bürgersaal, Rathaus Karlsruhe
VERANSTALTENDE: Kuratorium Karlsruher Integrationspreis
23. Mai 201919:00

Vortrag zur aktuellen Lage der Uigur*innen: Tod im Umerziehungslager – Schwere Vorwürfe gegen Peking

Mehr als 1,1 Millionen Uigur*innen und Kasach*innen werden in China seit Anfang 2017 willkürlich in Lagern festgehalten. Sie sollen politisch umerzogen werden und auch ihren muslimischen Glauben aufgeben. Das Ausmaß der gewaltsamen Gehirnwäsche in China ist schockierend und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, urteilten UN-Menschenrechtsexpert*innen. Mindestens zehn Prozent aller Uigur*innen und Kasach*innen des Landes wurden bereits in Lager verschleppt. Dolkun Isa, Präsident des Uigurischen Weltkongresses berichtet über die aktuelle Lage. Schirmherrin: Sylvia Kotting-Uhl, MdB, Vorsitzende des Umweltausschusses des Deutschen Bundestags.

Veranstaltende: Gesellschaft für bedrohte Völker und ibz